Einer der Klassiker schlechthin...Ribs. Ob klassisch 3-2-1 oder gegrillt Quick`n Dirty... Rippchen gehen immer... Der Eine mag es bissfest, der Andere eher "Fall of the Bone"...

 

Ich mag sie im Grunde im Mittelmaß: sehr zart und mit etwas Biss. Hier mit einer BBQ-Johannisbeerglaze` gesmoked auf "Big-Finn", meiner alten Chinabüchse, ganz traditional mit Buchenfeuer-und rauch.

Eine ganze Putenkeule hat schon was. Optisch wie geschmacklich...Hier ebenfalls wieder gesmoked mit Buche und auf dem Kugelgrill mit Honigglasur zum Ende gebracht...Super saftig und sehr aromatisch!

Jeder macht`s, überall wird es angeboten, meist einfach nur übergart im Konvektomaten hergestellt und mit Salzlake gespritzter Schweinenacken...na lecker! Gebt dem Fleisch, ob Schulter oder Nacken Zeit und Ruhe, Rauch und gute Gewürze... Schnappt Euch ein/zwei/acht Bier und genießt die Zeit und Ruhe, die das Fleisch braucht. Zwischen 8 Std. und 22 Std. hatte ich schon alles dabei. Das ist halt Natur, und BBQ... Unser geliebtes Pulled Pork...

Pastrami...gepökelt, eingewürzt mit Koreander, verschiedenen Pfeffern und Gewürzen, geräuchert und gegart...ein Gedicht auf Sandwichbrot mit eingelegter Gurke und Majo...

 

Der Hammer und ebenfalls ein Klassiker...

Frauenschuh, TriTip-Steak, Bürgermeisterstück...

veschiedene Bezeichnungen für ein klasse Stück Fleisch, langsam auf Temperatur gezogen und zum Schluß nochmal von der Flamme geküsst... dazu Salzflocken und frischer Pfeffer...ein Träumchen...

Und noch ein paar Bildchen zum dahinschmachten...